Garbsener-Bürgerschaft

Fraktion im Rat der Stadt Garbsen

Christa und Karl Ingo Welke

                                                                                                                                   Garbsen, den 11. Mai 2001

 

Antrag nach § 6 GO in den Rat

Betr.: Auslauffläche für Hunde

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Mitglieder des Rates,
sehr geehrte Damen und Herren,

Vorbemerkung:

In unseren Parks ist Anleinpflicht für alle Hunde vorgeschrieben. Der zuständige Dezernent der Landeshauptstadt Hannover denkt laut darüber nach, für Hunde, die nicht der Maulkorbpflicht unterliegen, an mehreren Stellen in der Stadt Auslaufflächen, für die artgerechte Haltung von Hunden, auszuweisen.

Antrag:

Der Rat beschließt die Verwaltung zu beauftragen und prüfen zu lassen, in welchen Garbsener Stadtteilen die Möglichkeit besteht, auch während der Brut- und Setzzeit, eine oder mehrere Auslaufflächen für die artgerechte Haltung von Hunden auszuweisen.

Begründung:

Unsere Bürgerinnen und Bürger müssen die Möglichkeit haben, ihre Hunde auch nicht angeleint laufen zu lassen. Der Rat hat eine Hundesteuersatzung beschlossen aus der sich Rechte und Pflichten ergeben.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Ingo Welke